Artikel mit dem Tag "Interview"



31/10/2018
Born in Kiev, musically raised in Chicago and now based in Berlin, Alinka made her way through the world of electronic music. Running her Label “Twirl” besides Shaun J. Wright she developed her own sound somewhere between vibrant house and robust techno music. Since the beginning of this season, Alinka also became one of Goethebunker’s residents. We thought it was time to talk about a few things!
19/09/2018
Bereits seit vielen Jahren begleiten die drei Gründer von Purify Records den Goethebunker im Rahmen seiner unterschiedlichen Veranstaltungen. Mittlerweile veranstaltet das junge Label mit „Purify Records Invites“ auch eine eigene Partyreihe, welche regelmäßig bei uns zu Gast ist. Wir fanden, dass es an der Zeit war, sich einmal mit dem Trio zu unterhalten.

19/01/2018
onquiet aka Nelson Creutzburg ist in Jakarta, Indonesien, geboren und aufgewachsen. Seit 2002 lebt er in Deutschland. Neben seiner Leidenschaft für Musik studiert er Physik an der Universität Bochum. Wir freuen uns sehr darüber Nelson als neustes Mitglied der Goethebunkerfamilie vorstellen zu können.
27/10/2017
Amotik has joined us at the Bunkernacht on September 2nd this year. It was the first Bunkernacht of this season and at the same time Amotik´s very first time at Goethebunker. Since we had such a great time, we had to talk to him about a few things.

16/01/2017
Taylor Quinn aka Young Male macht im Januar eine kleine Europa-Tour und einen Halt im Goethebunker. Der gebürtige New Yorker betreibt zusammen mit DJ Richard das berüchtigte Label White Material Records. Mit einer überschaubaren Anzahl an Veröffentlichungen zeigt das Label eine derartige Bandbreite an musikalischer Vielfalt, was nur wirklich wenige Imprints hinbekommen: Klasse statt Masse! Insbesondere sein aktuelles Album (WM09) ummantelt eine packende Atmosphäre im Stile der 80er...
29/11/2016
Shaun Baron-Carvais aka Shlømo gehört zu den neuen Protagonisten der französischen Techno-Szene. Durch seine verschiedensten Einflüsse von Electronica bis IDM zeigt uns der junge Franzose, dass Techno weitaus mehr bedeuten und erschaffen kann. Jahr für Jahr springen immer mehr alte wie auch neue Künstler auf diesen Hype-Zug auf, dennoch gibt es nur Wenige, die es wagen, das volle Potential abseits der herkömmlichen Erfolgsformel auszuschöpfen. Shlømo gehört nach unserer Meinung zu...

09/11/2016
Mit Blake Baxter kommt ein Detroiter TechnoHouseHead der ersten Stunde zu einem Tauchgang in den Bunker. Als Dj begann er in den 80igern und prägte im Laufe der Zeit insbesondere die Schnittstelle zwischen House und Techno. Der Begriff TechHouse macht so in seinem Falle Sinn, hat aber tendenziell nicht so viel mit der Musik zu tun, die man heute gemeinhin unter diesem Markenzeichen serviert bekommt. Was ihn ganz besonders macht, sind seine an Poetry erinnernde Vocals. Am 12. November wird der...
02/11/2016
SHDW & Obscure Shape sind relativ neue Namen in der Szene und dennoch zeigen die Jungs, wie einfach man sich als Musiker verwirklichen kann. Alles hat – so wie in vielen Fällen – mit dem Feiern und einer eigenen Partyreihe angefangen. Schnell bemerkt man, man will mehr und setzt sich tiefer mit der Materie auseinander. Nach dem Prinzip „Learning by Doing“ folgen eigene Produktionen und eine dazu dienende Platform. Die Partyreihe und das Label From Another Mind ist ein passendes...

18/10/2016
Baikal (Bai Kyul) ist wahrhaftig wie sein Name ein See voller reichen Schätze. Seine mehrschichtigen Produktionen erzeugen eine derartige immense Energie auf der Tanzfläche, dass man sich kaum davon lösen kann. Warum denn auch? Man lässt sich einfach von dieser Naturgewalt treiben, den Kopf ausschalten und sich seinen Emotionen hingeben. Pelican’s Flight oder der Remix für Ian Pooley’s CompuRhythm sind passende Beispiele dafür. Zusammen mit den irischen Kumpels Mano Le Tough und the...
14/09/2016
Der Brite und Wahlberliner Ed Davenport hat sich in den letzten Jahren einen beachtlichen Namen gemacht. Dabei ist seine Vielfältigkeit als Produzent das Bemerkenswerte an ihm. Abseits von den aktuellen Trends ging er von Anfang an seinen eigenen Weg und es hat nicht lange gedauert, bis er seinen ganz speziellen Trademark-Sound kreiert hat. Seine Wurzeln hat er im 90er Techno und verbindet das Alte mit dem Neuen. Rau, dreckig aber mit einer ausgefeilten Klangästehtik gehört Ed Davenport zu...

Mehr anzeigen