Bunkernacht w/ Sandrien

02-12-2017

Mit Sandrien dürfen wir uns auf ein weiteres neues Gesicht im Goethebunker freuen. Die Niederländerin begann ihre DJ-Karriere Ende der 90er in ihrer Heimatstadt Amsterdam und avancierte dort im Laufe der Jahre von einer lokal bekannten Künstlerin zu einem der Aushängeschilder der ansässigen Techno-Szene. Dafür gibt es allerdings auch gute Gründe - obwohl sie es mit ihrer bescheidenen Art wohl kaum zugeben würde, gehört Sandrien ohne Zweifel zu den Begabtesten ihres Fachs. Das gilt vor allem für Amsterdam, reicht aber auch weit über die Künstlermetroplole hinaus. Bereits Mitte der 2000er bespielte sie sowohl alleine als auch im Doppelpack mit Carlos Valdes die gefragtesten Adressen und Events der Stadt. Darunter finden sich Namen wie Studio 80 oder das Awakenings Festival wieder.
Nachdem Sandrien die Reihe "MAD2" im berühmt-berüchtigten Club 11 gemeinsam mit Carlos Valdes über Jahre hinweg veranstaltet hat, bot ihr das Trouw, welches seinerseits jahrelang als Top-Adresse der Amsterdamer Techno-Szene galt, im Jahr 2010 eine Residency inklusive eigener Partyreihe an. Auch die Imprint-Reihe sollte sich anschließend in kurzer Zeit zu einer etablierten Party entwickeln und zahlreiche internationale Künstler auf den Plan rufen.

Spätestens nach dieser Entwicklung begann die sympathische Amsterdamerin die Aufmerksamkeit zahlreicher Technoliebhaber auch jenseits ihrer Heimat auf sich zu ziehen. Der Ruf, eine Crowd im Handumdrehen fesseln und in die richtige Stimmung versetzen zu können, eilte ihr völlig zurecht voraus und somit ließen die Anfragen sämtlicher Techno-Institutionen, wie beispielsweise des Berliner Berghains oder des Pariser Concrete, nicht lange auf sich warten.

 

Die Bunkernacht lädt Sandrien nun endlich auch zu einem Date im heißgeliebten Betonklotz ein.
Darüber hinaus freuen wir uns auf musikalische Beiträge von Cramp und a:toque. Cramp wird den meisten als einer unserer Residents, Veranstalter und als Mitglied von Purify Records bereits bestens bekannt sein. Donna Knispel aka. a:toque hat uns ebenfalls schon mit zahlreichen Sets im Goethebunker verzückt und reist für uns ein weiteres Mal aus Leipzig an, wo sie unter anderem im Institut für Zukunft regelmäßig hinter den Decks steht.

Sandrien (Is Burning)
Cramp (Purify Records)
Donna Knispel - a:toque (No Show)

23h | 11 €