Bunkernacht w/ Tsepo & Lazaros

06-01-2018

Zur ersten Bunkernacht im neuen Jahr haben wir gleich zwei echte Allrounder in Sachen elektronischer Tanzmusik eingeladen.
Mit Jan van der Lugt aka. Tsepo blicken wir dem nächsten Goethebunker-Debütanten erwartungsfroh entgegen.
Der Niederländer hat sich in den vergangenen Jahren vor allem rund um seine Heimatstadt Amsterdam in der House-Szene einen Namen gemacht und damit die Basis für eine vielversprechende Künstlerkarriere geschaffen.
Der Mann mit dem Afro brachte es unter anderem zu einer Residency im legendären Trouw, wo er in der finalen Phase des Clubbestehens mit einer gewissen Leichtigkeit und der Fähigkeit jederzeit eine Bindung zum Publikum herzustellen immer aufs Neue zu überzeugen wusste. Mittlerweile findet sich der Name Tsepo mitunter häufig auf den Line Ups des Amsterdamer Clubs Shelter wieder, welcher sich zu den renommiertesten der gesamten Region zählen darf.
An der Seite von Tsepo dürfen wir Lazaros zu seinem nächsten Auftritt im Goethebunker begrüßen. Der Kölner mit griechischen Wurzeln ist fester Bestandteil des von Frankey & Sandrino gegründeten Labels Sum Over Histories und konnte schon bei seinen letzten Besuchen mit klanglicher Vielfalt und einem Sinn für den situativ idealen Sound glänzen.
Wir freuen uns auf diese beiden Künstler und auf den Bunkernacht-Auftakt im neuen Jahr!

 

23h|10€