Kala Mari Disko

Freitag, 22.06.2018

Liebe Tiefseeabenteurer,

von der ersten Expedition gibt es wahrhaft Sagenhaftes zu berichten, denn schöner hätte es sich das Forscherteam nicht träumen lassen. Der Disko Kalamar leuchtet, gesetztenfalls er fühlt sich unbeobachtet, noch farbenfroher, als vorerst vermutet. Seine Korallen verzierten Tiefseehöhlen bieten nicht nur ihm sicheren Unterschlupf, sondern werden auch von anderen Fischen, Kopffüßlern und Krebstieren als Rückzugsoase genutzt. Anders, als anfangs angenommen, überträgt sich sein Glitzer nicht nur auf Artgenossen, sondern auf jegliche Lebewesen.

Mit Staunen stellten die Expeditionsteilnehmer fest, dass der Disko-Kalamar seine nächste Umgebung derart zu verzaubern vermag, dass sowohl Tier als auch Mensch einer Art Rausch verfallen und sich dem bunten Treiben völlig hingeben. Noch ist die Dokumentation dieses Wesens aber lückenhaft, sodass nur weitere Tauchgänge unsere ersten Erkenntnisse vervollständigen können.

 

23h|10€

Downtempo, Worldmusic:

Lui Mafuta (Ketoga / Erdmännchen & Co)

Coco Loris (Flabbergasted Festival)

Dschiri b2b Krawutke (kwerfo:rmat)

 

House, Afrodisco, Funk:

Guy Dermosessian (Kalakuta Soul Records)

Gustoh (ETHØS)

Pi Vo (kwerfo:rmat)